Schlafende Hunde VII

Neue Nachrichten aus der Anstalt? 

Ausschreibung

Schlafende Hunde VII – politische Lyrik

In Zusammenarbeit mit dem Berliner Verlag am Park wird oben genanntes Anthologieprojekt zum siebenten Mal ausgeschrieben. Gesucht wird deutschsprachige politische Lyrik, wobei der Begriff des Politischen nicht allzu eng gefaßt wird. Der Sammelband soll Frühjahr 2021 zur Leipziger Buchmesse erscheinen. Jede Autorin, jeder Autor erhält ein Belegexemplar. Der Vertrieb im deutschsprachigen Raum erfolgt über die Eulenspiegelverlagsgruppe.

Modalitäten: Einsendungen bitte per Mail. Bitte keine bereits veröffentlichten Texte zusenden. Alle Texte (max. 10 Seiten, Standardmanuskript) in einfacher Ausfertigung, dazu Kurzbiographie und Kurz-Bibliographie, jeweils 15 Zeilen, Standardmanuskript.

Wir bitten dringend darum, Formatierungen wie Tabs, verschiedene Schriften und Schriftgrößen etc. nach Möglichkeit nicht in den Texten zu verwenden! Standardschrift: Times New Roman. Nicht berücksichtigte Einsendungen werden selbstverständlich gelöscht. Es gelten keinerlei Beschränkung in Bezug auf die lyrische Form. Es gelten keinerlei Altersbeschränkungen.

Einsendeschluß: 15. November 2020. Einsendungen sind ab sofort möglich.

Die Entscheidung über Aufnahme oder Ablehnung von Beiträgen erfolgt im Team, bei Streitfällen gilt die einfache Mehrheit. Alle nachfolgende Kommunikation incl. Korrekturbögen erfolgt per Mail!

Autorenrabatt: Der Bezug in unbegrenzter Menge mit einem Autorenrabatt von 50 Prozent des Ladenpreises ist möglich.

Rechte: Die Rechte an den Texten verbleiben bei den jeweiligen Autoren. Mit der Einsendung versichert jeder Autor, daß die Rechte bei ihm liegen und Rechte Dritter nicht berührt werden. Außerdem versichert jeder Autor, Urheber der eingesendeten Beiträge zu sein.

Buchpremiere: Die Buchpremiere findet in Leipzig, im Rahmen von „Leipzig liest“ (Buchmesse Frühjahr 2021, Stadtbibliothek Leipzig) statt, ausgewählte Autoren/Autorinnen werden eingeladen.

Mail: toba02@gmx.de           Beste Grüße Thomas Bachmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.